Camper Ausbau: Die 3 Typen unterscheiden wir

Camper Ausbau - Die 3 Typen unterscheiden wir

Camper Ausbau: Die 3 Typen unterscheiden wir Stehst du kurz vor deinem ersten Camper Ausbau? Oder träumst einfach noch davon? Dir schwirren 1000 Fragen im Kopf herum, wie du am besten ausbaust oder was überhaupt wichtig ist?

In dieser Folge wollen wir dir einen Überblick über die von uns unterschiedenen 3 Typen geben, die es beim Camper Ausbau gibt. Vielleicht erkennst du dich ja wieder!?

Das schon einmal vorweg: Grundsätzlich kann man nicht sagen, was richtig oder falsch ist. Jeder Mensch hat seine Bedürfnisse, welche durchaus komplett verschieden sein können. Wir haben versucht, im Folgenden 3 Typen zu benennen, um es der Einfachheit halber übersichtlich zu machen.

Viele Fragen uns, wie sie ihren Van ausbauen sollen. Unsere Antwort darauf ist immer die gleiche: “Es kommt auf deine Bedürfnisse und deine Art zu reisen an.” (und natürlich auf deinen Geldbeutel)

Fragen die du dir vorab stellen solltest:

  • Vielfahrer oder Kurzstreckenliebhaber?
  • Campingplätze oder Frei stehen?
  • Stehhöhe oder eben nicht?
  • Brauche ich das Fahrzeug im Alltag
  • Toilette oder Waldsch*****?
  • Was sind meine eigenen Bedürfnisse und Wünsche
  • usw.

 

“Dein Ausbau steht und fällt mit deinem Reiseverhalten”

 

Nun aber zu den 3 Typen die wir unterscheiden. Erkennst du dich wieder? Oder bist du sogar ein Misch aus mehreren Typen?

Typ 1: Der Wochenendgenießer

Stromversorung

  • Nur Starterbatterie
  • Zweitbatterie als mobile Akkubox für Handy, Kamera & Laptop
  • Evtl. Boardbatterie

Schlafen

  • Ganz spartanisch oder mit Matratze
  • Klappbares Bett genügt
  • Van auch als Transporter nutzbar (Multivan)

Kochen

  • Geht lieber essen oder schmiert sich mal ein Brot
  • Evtl. Gaskartuschenkocher* / Spirituskocher
  • kleine Wasserkanister
  • 230V bei Campingplätzen
  • Van benötigt nicht unbedingt eine Wo-Mo-Zulassung

 

Camper Ausbau

 

Typ 2: Der Urlaubscamper / Teilzeit-Vanlifer

  • Autark für 1 Woche und länger
  • Strecke abwechselnd lang und kurz
  • täglicher Wasserbedarf (Abwaschen, kochen, etc.)
  • Dusche auf Campingplätzen / Festivals / Outdoordusche
  • Trockentrenntoilette / Toilettenklappsitz
  • Kühlschrank / Kühlbox (Kompressorkühlbox c*)

Stromversorgung

  • Zweitbatterie * immer von Vorteil
    • Wird geladen über Ladebooster *
      • Vorteile: Ladekennlinie, Temperaturfühler, Batterie wird voll geladen
    • Solartasche* zum Auffalten
  • Standheizung* für die Wintercamper
  • Bei Campingplätzen Außensteckdose mit FI-Schalter
    • Über 10A absichern (Van-Sicherung vor Campingsicherung)
    • CEE-Stecker + Adapter
  • Ladung mind. Solartasche od. festes PV Modul
  • Evtl. Ladebooster für Kurzstrecke und schlechtem Wetter

Schlafen

  • Klappbares Bett, aber gute Matratze (Topper)
  • festes Bett evtl. leicht entfernbar

Kochen

 

Camper Ausbau

 

Typ 3: Der Fulltime-Vanlifer / Dauercamper

  • im besten Fall komplett autark
  • arbeitet im Van / Dachzelt / Cityvanlife
  • Auszeitreise / Weltreise / Europareise

Stromversorgung

  • Zweitbatterie *
  • Ladebooster *
  • Standheizung * für die Wintercamper
  • Bei Campingplätzen Außensteckdose mit FI-Schalter
    • Über 10A absichern (Van-Sicherung vor Campingsicherung)
    • CEE-Stecker + Adapter
  • Ladung mind. Solartasche od. festes PV Modul
  • Solar Laderegler Victron Blue Smart
  • Evtl. Ladebooster für Kurzstrecke und schlechtem Wetter
  • Vielleicht sogar eine Brennstoffzelle * (Darüber wollen wir später evtl. separate Folge machen)

Schlafen

  • festes Bett
  • mind. gute Matratzen
  • festes Bett im Hochdach / Alkoven oder fest verbaut

Kochen

 

Wir hoffen wir konnten dir einen guten Eindruck vermitteln, wie unterschiedlich die Typen der Camper Ausbauen sind. Wo hast du dich wieder gefunden? Auf was könntest du nie verzichten? Oder würdest du noch in andere Typen unterscheiden? – Ab damit in die Kommentare.

 

Dein Vanlüstling

———————–

Supporte den Vanlust Podcast

———————–

Wenn dir unsere Folge gefallen hat, würden wir uns riesig freuen, wenn du die Show abonnierst und auf Itunes mit 5 Sternen bewertest! Wir danken dir von Herzen! <3

ABONNIERE AUF: APPLE Podcasts / Android / RSS

———————–

*Der Link ist ein Affiliate Link. Das bedeutet, du unterstützt den VANLUST – BEWUSST AUF RÄDERN PODCAST mit deinem Einkauf! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr, versprochen! HERZLICHEN DANK!

HERZLICHEN DANK!
Mogli & Team

Kommentare (6)

  • Hi Zusammen!

    Wieder eine super Podcast!
    Wirklich spannend und sehr informativ. Mein grösstes Problem ist immer noch die Buswahl, kann mich einfach nicht entscheiden und immer wenn ich denke der wäre perfekt ist er viel zu Teuer…
    Danke euch für euren tollen Podcast, weiter so!

    Beste Grüsse
    Goofy

    • Hey Goofy,
      danke für deine lieben Worte.
      Die Buswahl – kein einfaches Thema. Wenn er immer zu teuer ist, dann solltest du überlegen mehr zu sparen oder deine Ansprüche vllt doch erst einmal runter zu schrauben? Geht es dir um das perfekte Fahrzeug oder doch eher um das ERLEBNIS und das UNTERWEGS SEIN?
      Sonnige Grüße
      Mogli

      • Das ist ein sehr guter Einwand, eigentlich ist das Fahrzeug ja „egal“ weil es um die Reise geht, dass vergesse ich manchmal wenn ich mir all die schönen Fahrzeuge ansehe…
        Bin halt (warscheindlich wie viele andere auch) ein riesen Fan von VW T3 Bussen… 🙂

        • Ja, das verstehe ich! Ich selbst wollte auch einen T3 haben…es ist aber ein LT28 geworden.
          Überleg dir einfach ganz genau, was du wirklich willst. Und wenn es halt erst ein anderes Fahrzeug ist und dann später mal dein Traum, dann hast du wenigstens das Leben schon so leben können, wie du es dir gedacht hast…
          Viel Erfolg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreib uns

Besuch uns auf


Hol dir 1x im Monat das Vanlust News Magazin