Nachhaltiges Campingzubehör

Nachhaltiges Campingzubehör Titelbild

Nachhaltiges Campingzubehör | In der heutigen Zeit wird das Thema Nachhaltigkeit sehr groß geschrieben. Aber geht das auch im Bereich der Campingausrüstung?

Besonders umweltbewusst seid Ihr beim Wandern oder auf Fahrradtouren unterwegs. Dazu gehört auch entsprechendes Outdoor Equipment. Sehr viele Anbieter stellen ihre Funktionssachen schon aus nachhaltigen oder recycelten Rohstoffen her. Aber wie sieht es mit anderen Produkten aus?

Hier haben wir ein paar Tipps, wie und wo Ihr mit gutem Gewissen einkaufen könnt!

 

Taschen/ Rucksäcke

Der namenhafte Anbieter VAUDE hat eine Vielzahl von Fahrradtaschen und Rucksäcken in seinem Sortiment. Außerdem wurde ein Großteil seiner Produkte mit dem staatlichen Textil Siegel „Grüner Knopf“ ausgezeichnet, weil diese unter hohen Sozial- und Umwelt-Standards hergestellt werden. VAUDE ist damit ein Vorreiter für nachhaltige Produkte in der gesamten Textilbranche.

Auch die Firma ORTLIEB schreibt das Thema Nachhaltigkeit ganz groß und arbeitet seit 2016 an einer Nachhaltigkeitsstrategie. Auch nach Gründung der Firma 1982 haben sie schon großen Wert daraufgelegt, dass umweltbewusst produziert wird und die Materialien effizient eingesetzt werden. Durch die gute Qualität sind die Produkte langlebig und bekommen sogar eine Garantie von 5 Jahren.

Da Packtaschen wasserdicht sein sollen, verwenden viele Firmen kein gesundheitsschädliches PVC, sondern Materialien aus Nylon und Polyester, die dann ein- oder doppelseitig beschichtet werden. Hierbei handelt es sich um thermoplastischen Kunststoff mit hoher Wasserdichtigkeit.
„Made in Germany“ liest man auch nicht mehr sehr oft. VAUDE und ORTLIEB erfüllen diesen Punkt bis heute.

Hier findet Ihr eine Liste der Marken, die nachhaltig herstellen.

 

Neben den führenden Marken gibt es auch unzählige Kleinunternehmen, die ihre Produkte auf den Markt gebracht haben. Von billig bis teuer habt Ihr eine sehr große Auswahl. Wer billig kauft, kauft meistens wirklich doppelt! Und ob all diese Produkte nachhaltig produziert werden, mag man zu bezweifeln.

Den Discounter DECATHLON kennt jeder. Große Auswahl, niedrige Preise. Leider schneidet das Unternehmen laut Marktcheck gar nicht so gut ab. Für das Beispiel der Fahrradtaschen wird auch hier kein schädliches PVC benutzt, sondern Polyester und Polyurethan. Auch die Zelte sind aus Polyester und Polyethylen. Leider ist ein großer Minuspunkt die Herstellung der Textilien in Niedriglohnländern wie Vietnam, Bangladesch und China. Das kleine Label ECODESIGN zeichnet Produkte aus, die aus recycelten Materialien hergestellt wurden, geben aber leider keine weiteren Auskünfte auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

 

Zelte

Eine Sünde sind die sogenannten „Festivalzelte“. Diese werden billig hergestellt, einmal benutzt und dann weggeworfen. Für diese Fälle hat sich zwei Holländer etwas einfallen lassen und das KARTENT erfunden. Ein Zweimannzelt aus Karton, dass sogar nassem Wetter standhält. Ideal für kurze Abenteuer und ökologisch zu entsorgen!

 

 

Kochen

Am effektivsten sind da sicher die Spirituskocher. Gas ist leicht und klein, aber man hat die Kartusche, die entsprechend entsorgt werden muss. Das beste Outdoor Feeling bekommt Ihr jedoch beim Kochen auf offenem Feuer. Statt Lagerfeuer könntet Ihr auch die kleineren Bushboxen benutzen. Diese sind besser zu kontrollieren, falls Ihr noch nicht so geübt seid auf der Flamme zu kochen.

 

Dann gibt es zum Beispiel das ganze Haushaltsequipmet, dass aus Bambus, Holz oder Palmenblättern hergestellt wird. Nachwachsend, umweltschonend, kompostierbar und sehr leicht. Das bleibt dir überlassen, was du brauchst und wie schwer oder haltbar es sein soll.

 

Licht

Es gibt Campinglampen, die einen Dynamo haben, aber auch über eine kleine Solarfläche geladen werden können.

 

Schlafen

Bei einem Schlafsack kommt es besonders auf die Komfort Temperatur an. Daune hält die Körpertemperatur sehr gut, ist aber wieder mit Tierleid verbunden. Die Firma PATAGONIA, und andere auch, stellt neben ihren „normalen“ Schlafsäcken aus Kunstfaser auch Daunenschlafsäcke her, die mit recycelten Daunen gefüllt werden. Das heißt, sie nehmen die Daunen aus der Herstellung von Kissen und Decken, die übrigbleiben und nicht mehr verkauft werden können und sonst im Abfall landen.

CUMULUS ist eine Firma aus Polen, die ihre Daunen auch von polnischen Produzenten bezieht. Die Tiere werden artgerecht gehalten. Laut CUMULUS werden die Daunen für die Produktion nach einer ethnisch vertretbaren Form gewonnen.

Es gibt Hüttenschlafsäcke aus Bio Baumwolle, die Dir zusätzliche Wärme spenden.

Bei der Wahl Deiner richtigen Unterlage, solltest Du also nicht nur auf den Isolationswert schauen, sondern auch auf das Material achten.

 

Fazit

Beim Camping spielt das Gewicht ja meist eine größere Rolle. Du solltest Dir also vorher überlegen, was Du brauchst und erst dann auf die Suche gehen.

Such dir namenhafte Hersteller heraus. Die sind zwar teurer als bei manch anderen Anbietern, aber Du kannst Dir sicher sein, dass es nachhaltig, fair und langlebig hergestellt wurde.

Hast Du Dich über Equipment und Marken informiert, willst aber nicht alles neu kaufen, dann schau gern nach gebrauchten Artikeln oder leihe Dir auch gern bei Freunden Zelt oder Isomatte aus.

 

Benutzt oder kennst du weiteres nachhaltiges Campingzubehör, welches hier nicht fehlen sollte? 
Dann ab damit in die Kommentare.

 

Deine Christina (Van on Track)

———————–

UNSERE EMPFEHLUNGEN FÜR DICH:

Buchtipp – How to shit in the woods*

Chemietoiletten Zusatz – Ammovit 1kg*

Dieselstandheizung – Planar2D*

Vanlust Shop mit coolen und nachhaltigen Artikeln

———————–

*Der Link ist ein Affiliate Link. Das bedeutet, du unterstützt den VANLUST – BEWUSST AUF RÄDERN PODCAST mit deinem Einkauf! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr, versprochen! HERZLICHEN DANK!

HERZLICHEN DANK!
Dein Vanlust Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

👉🏼 Vanlust AKADEMIE - Kreiere sie mit! 👈🏼

X