„ERSTE HILFE“ IM VANLIFE

„ERSTE HILFE“ IM VANLIFE | Jedem möchte schnell geholfen werden, wenn ihm mal etwas zustößt! Deshalb ist es so wichtig, dass das Thema Erste Hilfe so oft es nur geht, angesprochen wird.

Aus unserer Community kam der Anstoß und die Bitte, dass wir eine Folge über Erste Hilfe im Vanlife machen. Zum Glück ergab es sich, dass wir mit Susann (@campervantastisch) ins Gespräch kamen. Sie ist Ärztin und hat sich bereit erklärt, uns dabei zu unterstützen und Rede und Antwort zu diesem Thema zu stehen.

Es ist eine extrem informative Folge geworden, die intensiv in das Thema einsteigt und viele sehr wichtige Aspekte der Ersten Hilfe beschreibt.

Im Folgenden werden wir Dir eine Liste mit an die Hand geben, damit du beim nächsten ‚Einsatz‘ keine Angst haben musst, etwas nicht zu wissen. Wir bereiten dich vor und nehmen Dir die Angst, etwas falsch zu machen!

 

Aber eins möchten wir noch klarstellen:

DIE INFOS IN DIESEM BEITRAG/PODCAST ERSETZEN KEINE FACHLICHE BERATUNG ODER EINEN ERSTE-HILFE-KURS!

 

VERHALTEN AM UNFALLORT

Möglichst Ruhe bewahren!

Eigenschutz!

  1. mit Abstand parken
  2. Warnblinkanlage anschalten
  3. Warnwesten anziehen (Es sollte immer eine Weste pro eingetragene Sitzplätze im Auto sein!)
  4. Mit Vorsicht aussteigen und hinter die Leitblanke/den Fahrbahnrand stellen (auch bei schlechtem Wetter)
  5. Überblick verschaffen und Warndreieck aufstellen (100 Meter entfernt und gut sichtbar / bei unübersichtlicher Stelle, Kurve oder auf der Autobahn, lieber weiter weg)
  6. NOTRUF (112) spätestens jetzt absetzen! bzw. andere Leute anrufen lassen! (Hier werden dir die 5 W-Fragen gestellt)
    1. WO ist es passiert?
    2. WAS ist passiert?
    3. WIEVIELE Verletzte/Betroffene?
    4. WELCHE Art von Verletzungen?
    5. WARTEN auf Rückfragen!
  7. Verletzte wenn möglich in Sicherheit (z.B. hinter Leitplanke – aber Achtung, immer auf den Eigenschutz achten!) bringen
  8. „Unverletzte“ können Schock oder innere Verletzungen haben. Diese Personen auch in Sicherheit bringen und immer ein Auge auf sie haben. Sie können im Schock unvorhersehbare Dinge machen!
  9. ERSTE HILFE

 

!!!ACHTUNG ANMERKUNG!!!

1. Thema Bergung:
Nach einem PKW Unfall sind Verletzte keinesfalls aus dem Auto zu befreien, wenn sie bei Bewusstsein sind. Ausnahme bildet naturgemäß eine unmittelbare Lebensgefahr wie z.B. ein Brand im Auto. Patienten also, die nicht einer Reanimation bedürfen und bei bewusst sein sind oder normal atmen, werden im Fahrzeug belassen und wenn man kann, wird der Kopf in Neutralposition fixiert bis der Rettungsdienst eintrifft. Dies findet so auch Rationalen im Vorgehen des Formates PHTLS (PreHospital Trauma LifeSupport) und der S3-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/012-019l_S3_Polytrauma_Schwerverletzten-Behandlung_2017-08.pdf) auf Seite 100.

Sollte man Verletzte Personen tatsächlich unsachgemäß aus einem Auto befreien drohen schwere Verletzungen des Rückenmarks mit eventuell folgender Querschnittslähmung.

2. Wichtiger Punkt im Rahmen Reanimation:
Man beginnt die Herzdruckmassage (HDM) nicht nur, wenn jemand nicht atmet, sondern vor allem auch, wenn jemand nicht normal! atmet. Insbesondere Patienten mit Schnappatmung werden immer wieder fälschlicherweise in die stabile Seitenlage verbracht, obwohl sie sich in einem akuten Sterbeprozess befinden. ERC (European Resuscitation Council) Leitlinie von 2015 in der Fassung des German Resucitation Council (https://www.grc-org.de/downloads/GRC-Leitlinien-2015-Kurzdarstellung.pdf) auf Seite 2 (656).

Sind mehr als eine Person anwesend: alle 2 bis 3 Minuten wechseln, denn nach dieser Zeit lässt auch bei Profis die Effektivität der HDM nach.

Kinder zu beatmen ist übrigens etwas einfacher wenn man die richtige Kopfposition wählt. Muss man bei Erwachsenen den Kopf unterpolstern sollte man bei Säuglingen und Kleinkindern den Oberkörper erhöhen um den Kopf in eine neutrale Position zu bekommen (nicht überstrecken). Kinder werden übrigens bei Leblosigkeit erst mit fünf Beatmungen versorgt, ERC Guidelines Seite 42 (696).

3. Thema Blutungen:
Ich empfehle jedem mal die folgende Übung: Sucht Euch einen Freund / eine Freundin, der / die was aushält. Dann tastet den Puls am Fuß und drück mal in der Leiste so feste auf die Arterie, dass kein Puls mehr zu tasten ist. Das haltet ihr dann 8 Minuten bis der Rettungsdienst kommt. Wer so was schon mal im Regen wenn alles voll Matsch und Blut ist probiert hat, der weiß: unrealistisch. Auch das Thema Druckverband ist fraglich und so gilt, und das ist auch aktuelle Lehrmeinung: Ein Versuch mit Druckverband oder Abdrücken (keine Zeit verlieren nicht lange rumfummeln) und wenn das nicht funktioniert: abbinden.

Diesen Empfehlungen des PHTLS für professionelle Retter sollten auch Laien folgen. Die Rettungskräfte führen hierfür sogenannte Tourniquets mit. Für Reisen in Europa nicht notwendig, sollte man über die Anschaffung bei Reisen in „wildere“ Gegenden nachdenken. Solltet ihr dafür auch einen Literaturnachweis benötigen schicke ich Euch gerne die entsprechenden Passagen aus dem Buch „Präklinisches Traumamanagement*“ des Herausgebers NAEMT (National Association of Emergency Medical Technicians).

Vielen Dank an Fabian (Intensivmediziner, Notarzt und Anästhesist mit neun Jahren Berufserfahrung. Mit Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, Diplom der European Society of Anaesthesiology (DESA) und ist ERC und PHTLS Provider)

4. Thema Rettungsgasse
Eine einfache Regel ist: halte so viel Abstand, dass du die Reifen und die Straße des vorausfahrenden Fahrzeugs noch sehen kannst. Dies ist jetzt auf den Blickwinkel aus einem normalen PKW heraus abgestimmt. Dadurch ist ein Abstand gegeben, der ausreicht, um zur Not mit dem PKW noch rangieren zu können. Für einen Van oder LKW ist dies noch zu wenig. Daher bitte dort mehr Abstand einkalkulieren.

 

Dieses Buch über 650 Zeigebilder die international gültig sind. So kannst du dich ohne verbale Sprache verständigen, auch wenn etwas passiert ist.

 

Die Apotheken Umschau hat eine PDF-Datei entwickelt, welches du dir für den Notfall herunter laden und ausdrucken kann. So wirst du bestens vorbereitet sein, wenn etwas passiert. Oder du kannst immer mal wieder drauf schauen, um nichts zu vergessen!

 

Diese Videos erklären anhand einer Erste Hilfe Situation genau was zu tun ist. 

 

Diese zwei Videos haben einen super Takt für die Reanimation:

 

Die 112 ist für alle Länder innerhalb der EU gültig. Hier findest du eine Tabelle aller Notrufnummern innerhalb Europas.

 

RETTUNGSGASSE

“Stell dir vor, du würdest HILFE brauchen!”

 

 

VAN-APOTHEKE

Wir wollen Dir hier eine kleine Liste mitgeben, damit deine Van-Apotheke mit den richtigen Dingen gefüllt ist. Hast du natürlich chronische Leiden oder Krankheiten, weißt du natürlich am besten, welche Medikamente du benötigst.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei Susann bedanken, dass sie uns so wundervoll zur Seite stand und sich die Zeit genommen hat für das Interview zur Ersten Hilfe im Vanlife.

Besucht sie doch mal auf ihrem Instagram Kanal CAMPERVANTASTISCH

© Susann – campervantastisch

 

Erzähl uns doch von deinen Erfahrungen mit der Ersten Hilfe?!

 

Deine Vanlüstlinge

VANLUST POTPOURRI

Hier findest du eine Übersicht von allen Links aus unseren Folgen, um ein bewusstes Leben im Camper/Van zu starten!

———————–

———————–

Wenn dir unsere Folge gefallen hat, würden wir uns riesig freuen, wenn du die Show abonnierst und auf Itunes mit 5 Sternen bewertest! Wir danken dir von Herzen! <3

ABONNIERE AUF: APPLE Podcasts / Android / RSS

———————–

Wenn auch du so ein cooles Intro für deinen Podcast haben möchtest, eine Anrufbeantworter Stimme brauchst oder du Hilfe bei deinen Audios benötigst, dann ist Manu von Schalldose on Tour auf jeden Fall der Mann für dich!

Herzlichen Dank lieber Manu, für deinen Support! <3

———————–

*Die Links sind Affiliate Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf den VANLUST – BEWUSST AUF RÄDERN PODCAST! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr! HERZLICHEN DANK! Christian & Mogli

Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.