Der Organspendeausweis – Wir informieren dich!⁣

Der Organspendeausweis - wir informieren dich!

Der Organspendeausweis – wir informieren dich! Diese Woche widmen wir uns bei Vanlust dem Thema Organspendeausweis. Im aktuellen Podcast hatten wir dazu ja schon unsere “Vanlife Ärztin” Susann zu Gast, die schon mal einiges an Infos geliefert hat.

Du musst nicht unbedingt einer Spende zustimmen, doch du solltest Klarheit schaffen. Dazu haben wir dir in unserem Beitrag ein paar Infos zusammengestellt. Vor allem sind viele von uns auch in anderen Ländern unterwegs und in diesen wird das Thema Organspende anders gehandhabt. Bist du schon offizieller Organspender? Oder beschäftigst du dich erst jetzt durch uns mit dem Thema?

 

Was ist eigentlich ein Organspendeausweis?

Der Organspendeausweis - wir informieren dich!

Ein Organspendeausweis ist ein rechtsgültiges, offizielles Dokument.
Darauf kannst du als Spender angeben, ob du im Falle deines Ablebens einer Spende zustimmst oder diese ablehnst.
Ein Organspendeausweis ist etwa so groß wie eine Bankkarte und besteht aus Papier oder Plastik.
Wichtig ist, dass du ihn immer in deinem Portemonnaie bei dir trägst, damit er im Notfall auch schnell gefunden wird.

 

Ja oder Nein? Du bestimmst selbst!

Möchtest du einer Organ- und Gewebespende zustimmen oder sie ablehnen? Du willst eventuell nur gewisse Organe oder Gewebe spenden? Oder soll für dich ein Familienmitglied oder eine andere Person entscheiden? Ab dem 14. Lebensjahr ist generell jede Person zum Spenden berechtigt und im Alter von 16 Jahren darf der- oder diejenige selbst einer Spende zustimmen oder diese ablehnen.

Es bleibt natürlich immer dir überlassen, wie du dich entscheidest, wichtig ist nur, dass du Klarheit zu deiner Entscheidung schaffst! Dazu eignet es sich eben am Besten, wenn du alle Informationen in einem Organspendeausweis oder einer Patientenverfügung dokumentierst. Auch das schriftliche Festhalten deines Willens auf einem beliebigen Schriftstück ist eine Möglichkeit – Wichtig ist dabei, dass du deinen Willen deutlich formulierst und auch deine Unterschrift darunter gesetzt wird.

Deine Entscheidung wird nirgendwo gespeichert und du kannst sie jederzeit ändern. Wenn das der Fall sein sollte, dann vernichtest du den Organspendeausweis und füllst einfach einen Neuen aus. Auch die Patientenverfügung kannst du jederzeit ändern. Du siehst, es gibt keinen Grund keine Entscheidung zu diesem Thema zu treffen.

Mit einer Entscheidung deinerseits entlastest du auch deine Angehörigen, denn im Fall der Fälle werden sie, wenn du vorher nichts angegeben hast, nach einer Organ und Gewebespende gefragt. Mit einem Organspendeausweis klärst du selbst die Frage, was gemacht werden darf und was nicht, auch für deine Familie.

 

Welche Daten müssen auf einem Organspendeausweis angegeben werden?

Der Organspendeausweis - wir informieren dich!

Vorderseite: Dort trägst du deinen vollen Namen, dein Geburtsdatum und deine Anschrift ein.

Rückseite: Dort kannst du ankreuzen, ob du im Fall deines Todes einer Organ/Gewebespende zustimmst oder diese ablehnst.
Du kannst auch nur bestimmte Organe spenden, dafür brauchst du keine bestimmte Begründung anzugeben. Wenn du die Entscheidung einer anderen Person, zum Beispiel jemandem aus deiner Familie überlassen willst, kannst du auch das auf dem Ausweis eintragen. Du solltest den Ausweis leserlich ausfüllen und das Datum und deine Unterschrift nicht vergessen, denn nur so ist er auch gültig. Wenn du dich für einen Organspendeausweis entschieden hast, solltest du das Thema auch mit deinen Angehörigen besprechen und ihnen deine Entscheidung mitteilen.

 

Welche Organe und Gewebe kann man spenden?

Folgende Organe kannst du spenden:
Herz, Lunge, Leber, Nieren,Bauchspeicheldrüse und Darm.

Folgendes Gewebe kannst du spenden:
Horn und Lederhaut der Augen, Herzklappen, Haut, Blutgefäße, Knochen, Knorpel und Weichteilgewebe sowie Gewebe, die aus Bauchspeicheldrüse oder Leber gewonnen werden.
Gewebe werden anders als Organe, in der Regel nicht direkt übertragen. Sie können in Gewebebanken konserviert und zwischengelagert werden, bis sich ein geeigneter Empfänger gefunden hat.

 

Wie stehst du denn zum Thema Organspende- und Ausweis?
Wusstest du bescheid über all die Infos, die wir diese Woche rausgehauen haben?
Bist du vielleicht Spender und hast einen Ausweis?
Lass es uns doch gerne wissen, wir freuen uns auf den Austausch mit dir.

 

Dein Vanlüstling

Vanlust Podcast jetzt anhören
———————–

VANLUST POTPOURRI

Hier findest du eine Übersicht von allen Links aus unseren Folgen, um ein bewusstes Leben im Camper/Van zu starten!
———————–

*Die Links sind Affiliate Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf den VANLUST – BEWUSST AUF RÄDERN PODCAST! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr!

HERZLICHEN DANK!
Mogli & Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.