Containern – 4 Fakten und Tipps!

Containern - 4 Fakten und Tipps

Containern – 4 Fakten und Tipps!| Viele Vanlüstlinge träumen davon, längere Zeit am Stück zu reisen und einige haben ihren Traum bereits Realität werden lassen. Dabei spielt Geld aber auch eine große Rolle!
Wie lange kommt man ohne Verdienst voran und wie kann man überhaupt Geld unterwegs sparen?
Einen großen Teil kann man schon bei Lebensmitteln einsparen, eventuell bekommt man sie sogar komplett kostenlos.

In unserer aktuellen Podcastfolge erzählt uns Merten, aka tonnentaucherwelpen_ms  , wie er seine Kosten drastisch minimiert hat, in dem er egelmäßig Containern geht. Eine wirklich spannende Folge, reinhören lohnt sich!

Heutzutage werden so viele Lebensmittel in die Tonne geworfen, obwohl sie noch nicht schlecht sind und man aus ihnen noch leckere Gerichte kochen könnte. Die meisten haben nur ein paar Druckstellen oder sind einfach nicht mehr so frisch – dies ist aber kein Grund, sie direkt weg zu schmeißen.

Hast du den Wunsch dir mal eine ganze Weile eine Auszeit zu gönnen und auf Reisen zu gehen? Hast du dir auch schon Gedanken über die Kosten gemacht ,die du auf deiner Reise haben wirst? Oder beschäftigst du dich generell mit dem Thema Lebensmittelverschwendung?

 

Achtung!!! Containern ist illegal!

4 Fakten und Tipps zum Containern

Beim Containern verhält es sich rechtlich gesehen, wie mit dem Falschparken – es ist eine Ordnungswidrigkeit!!
Wer containern geht begeht meist zumindest Hausfriedensbruch nach § 123 Strafgesetzbuch (StGB), da das Betreten des Grundstücks unberechtigt erfolgt.

  • mitnehmen von Müll ist in Deutschland Diebstahl
  • der Müll gehört noch dem Supermarkt oder dem Abfallentsorgungsbetrieb
  • Extreme Fälle können als Einbruch oder Sachbeschädigung gelten
  • Verschlossene Container aufbrechen fällt unter Sachbeschädigung § 303 Strafgesetzbuch StGB

Wir persönlich sind der Meinung, dass Containern etwas Gutes ist, allerdings wollen wir mit unserem Beitrag niemanden dazu anstiften!
Lediglich informieren wir dich über dieses Thema und wollen dir näher bringen, was alles im Müll landet, obwohl die Dinge noch nützlich und verwertbar wären. Wir haften auch nicht für Angaben zu diesem Thema – bedenke also immer, dass Containern illegal ist!!!

 

Darauf solltest du achten!

4 Fakten und Tipps zum Containern

Grundsätzlich würden wir weder Fisch noch Fleisch aus der Tonne holen, denn gerade diese Produkte müssen gut gekühlt werden und wer weiß wie lange die Kühlkette schon unterbrochen war.
Obst und Gemüse eignet sich am allerbesten zum Containern. Oftmals haben die Produkte nur Druckstellen oder sind zusammen mit einem schimmeligen Produkt abgepackt, z.B. bei Orangen, wenn eine im Netz von Schimmel befallen ist, werden auch die restlichen, noch guten Orangen in den Müll befördert – welch eine Verschwendung!

Vieles an Obst landet auch nur wegen unschönen Druckstellen im Müll, dabei ist es problemlos möglich die Druckstellen weg zu schneiden. Der restliche Teil ist wirklich noch genießbar. Beim Gemüse sieht es leider genauso aus, denn nur weil es etwas runzelig ist, bedeutet dies nicht, dass man es nicht mehr essen kann.
Joghurt wird nicht sofort schlecht, nur weil es das Haltbarkeitsdatum um Beispielsweise einen oder mehrere Tage überschritten hat. Wenn der Deckel sich allerdings schon nach außen wölbt, solltest du es in der Tonne lassen, denn dann ist er allem Anschein nach schlecht.
Ganz selten findet man Lebensmittel wie Nudeln und Reis, da diese Produkte wirklich lange haltbar sind.

 

Containern spart Geld!

Wie Merten schon in unserem Podcast erwähnte, spart er, seitdem er containern geht, eine Menge Geld im Monat. Natürlich kommt es darauf an, wie oft du unterwegs bist und in welchem Ausmaß du fündig wirst.
Merten hat früher circa 100-150€ im Monat für Lebensmittel ausgegeben. Heute sind es nur mehr 20-50€ im Monat. Das ist wirklich ein enormer Unterschied.
Auch wir haben schon die Erfahrung gemacht, dass containern dem Geldbeutel gut tut. Spannend dabei ist, dass man nie weiß was die Tonne hergibt, weshalb man immer wieder kreativ wird und sich neue Gerichte Variationen einfallen lässt, welche man aus den containerten Lebensmitteln zaubern kann.
Wir haben für euch ein paar unserer Rezept Ideen in den Beitrag mit rein gepackt. Einfach mal ausprobieren, schmeckt lecker!

 

Beispiel Rezepte

Gemüsepfanne

4 Fakten und Tipps zum ContainernWas immer geht, ist eine leckere Gemüsepfanne, die in den verschiedensten Variationen machbar ist, egal welche Ausbeute du beim Containern ergattern konntest.
Wir haben wirklich schon alles an Gemüse in den Topf geworfen, wie Paprika, Kartoffeln, Tomaten, Zucchini, Auberginen, Karotten, Lauch oder Mangold. Dafür haben wir zum Beispiel Reis genommen (der wurde allerdings gekauft) und dazu die Gemüsepfanne gekocht, mit…

  • Paprika
  • Mangold
  • Karotten
  • Zucchini
  • Kartoffeln
  • Zwiebel

Diese Lebensmittel wurden alle aus der Mülltonne gerettet. Die Soße zu dem Ganzen wurde aus einer Dose Kokosnussmilch (gekauft) und verschiedenen Gewürzen zubereitet.

 

Grillgemüse/ Grillbanane

4 Fakten und Tipps zum ContainernWenn wir unterwegs sind und das Wetter mitspielt, wird gerne der Grill angemacht. Hier lassen sich natürlich auch super diverse Gemüse und Obstsorten verwerten. Was uns immer wieder gut schmeckt, ist Grillgemüse, welches im Vorfeld mit Olivenöl, Salz und Knoblauch bestrichen wurde.
Sehr häufig findet man ebenso Bananen beim Containern! Auch wenn sie schon etwas braun sind, lassen sie sich noch super grillen. Du kannst sie der Länge nach aufschneiden, Schokolade hinein stecken und auf den Grill legen. So hast du direkt noch einen leckeren Nachtisch zu deinem Grillgemüse.

Du siehst, es lassen sich ganz leicht leckere Gerichte aus containerten Lebensmitteln zaubern, ob ohne oder mit zugekauften Zutaten. Lass dabei einfach deiner Kreativität freien Lauf und probiere dich aus.

 

Warst du selbst schon mal Containern oder hast Freunde die es machen? Würdest du es gerne mal ausprobieren?
Schreib uns doch eine Nachricht und schildere uns deine Sicht zu diesem Thema. Teile auch gerne deine Erfahrungen mit der Community. Wir freuen uns von dir zu hören.

 

Dein Vanlüstling

 

Vanlust Podcast jetzt anhören

———————–

VANLUST POTPOURRI

Hier findest du eine Übersicht von allen Links aus unseren Folgen, um ein bewusstes Leben im Camper/Van zu starten!

———————–

*Die Links sind Affiliate Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf den VANLUST – BEWUSST AUF RÄDERN PODCAST! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr!

HERZLICHEN DANK!
Mogli & Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.