Alternatives Camping – 4 umweltfreundliche und naturnahe Möglichkeiten

Alternatives Camping

Alternatives Camping – 4 umweltfreundliche und naturnahe Möglichkeiten | Kennst du das auch? Du freust dich schon lange auf deinen Urlaub, um dem Stress des Alltages zu entkommen? Wo kann man so etwas am besten? In der Natur, wo so wenig wie möglich andere Menschen sind.

Davon träumt jeder Vanlifer/Camper. Allein sein am Strand, in den Bergen oder im Wald und die Seele baumeln lassen. Alles, was man braucht, hat man in deinem rollenden Zuhause dabei. Die Leute, die mit dem Rucksack unterwegs sind, suchen auch jeden Tag nach dem perfekten Übernachtungsplatz.

Weg vom Massentourismus und individuelle Plätze finden. Diese Vorstellung zählt schon zu dem „Alternativen Camping“.

Ich stelle Dir hier mehrere Möglichkeiten vor, wie du ganz entspannt deinen Urlaub genießen kannst.

 

1. Urlaub auf einem Naturcampingplatz

Diese Plätze sind inmitten schöner Natur gelegen, familien- und kinderfreundlich. Normalerweise kleiner als die „Standard“ Campingplätze und somit auch in gemütlicher Atmosphäre. Auch haben viele keine Parzellen, sondern große Wiesen oder sind direkt im Wald zwischen den Bäumen gelegen, oft sogar an einem See. Die Ausstattung bezieht sich nur auf das nötigste und die Toiletten sind auf Basis von Trockentrenn– oder Komposttoiletten. Das ist aber von Platz zu Platz unterschiedlich.

Die Initiative Ecocamping beschreibt ganz genau, welche Kriterien vorhanden sein müssen und was einen solchen Platz ausmacht. Das kannst du unter www.ecocamping.de nachlesen und findest dort auch eine Übersicht der von ihnen ausgezeichneten Zeltplätze.

Alternatives Camping - Naturcampingplatz - Wilde Heimat

Ein Klassiker für Übernachtungen auf dem Land ist „Landvergnügen“. Hier bieten Obst- und Gemüsebauern oder auch andere Hofbetriebe kostenlos Stellplätze an. In den Hofläden kannst du dann frische lokal erzeugte Waren einkaufen. Ist aber keine Bedingung! Wie das genau funktioniert erfährst du hier.

Hast du kein Problem damit, bei Privatleuten auf deren Grundstücken unterzukommen? Dann ist die neue Internetplattform My Cabin etwas für dich. Hier werden private Flächen auf Spendenbasis vermietet, es gibt also keine festen Preise.

 

2. Freistehplätze

Diese befinden sich in Ortsnähe oder mittendrin. Am Sportplatz, Friedhof oder Bahnhof. Lass an öffentlichen Stellplätzen lieber Tisch und Stühle drinnen, denn je unauffälliger du dich verhältst, desto eher hast du deine Ruhe. Und wir wollen ja alle ein positives Vorbild darstellen!

Es gibt beispielsweise kostenlose Wohnmobilstellplätze, die dann Ver- und Entsorgungsstellen haben. Viele haben sogar eine Toilette.

Alternatives Camping

 

3. Wildcamping

Das ist eigentlich die stressfreieste und günstigste Variante sich einen ruhigen Übernachtungsplatz zu suchen. Mit deinem Zelt oder Tarp, etwas abseits vom Weg, bleibst du jetzt dort, wo es dich gerade heute hin verschlägt. Mit dem Van musst du manchmal länger suchen, um einen guten Platz zu finden.

Alternatives Camping

Dabei solltest du nie vergessen, dass das Wildcampen in Deutschland nicht erlaubt ist! Das Aufhalten in Naturschutz- oder Waldgebieten ist tagsüber gestattet, nur das Übernachten und Feuer machen nicht. Du kannst Eigentümer oder Behörden vorher fragen, ob du eine Nacht dort zelten oder mit deinem Van auf dem Grundstück nächtigen darfst.

Die unzähligen und namhaften Apps schlagen dir verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten vor. Schau dabei aber trotzdem, dass diese Plätze nicht einfach nur am Waldrand oder in Einbuchtungen an der Straße sind. Denk immer daran, das Bild der Camper ist gerade nicht das Beste, sei also ein gutes Vorbild und verhalte dich nach den 10 Geboten für Camper…

4. Trekking Camps

Wenn du legal zelten möchtest, solltest du auf Trekking Camps ausweichen. Diese inmitten der Natur gelegenen Flächen, sind keine Camps in diesem Sinne. Wenn man Glück hat, ist eine Komposttoilette vorhanden. Du findest sie auf Wanderwegen im Schwarzwald oder der Sächsischen Schweiz. Die, die ich selbst besucht habe waren auf dem Soonwaldsteig.

Das war ein geräumter Platz etwas abseits vom Hauptweg. Du musst diese Plätze vorher buchen und bekommst dann die genauen Koordinaten zugesendet. Es gab eine Feuerstelle und durch einen Stein oder Pfahl markierte Stellplätze, die je nach Größe des Camps variieren.

Hier sind alle Trekkingplätze in Deutschland aufgeführt. Und es kommen immer neue hinzu!

 

Egal, wo du deinen Urlaub verbringst, halte dich bitte an die 10 wichtigsten Camper Regeln. Besonders außerhalb von Campingplätzen. Sie sind nicht schwer einzuhalten und der gesunde Menschenverstand handelt eh längst danach. Natur und Umwelt werden es dir danken.

 

Deine Christina

 

———————–

 

UNSERE EMPFEHLUNGEN FÜR DICH:

Buchtipp – How to shit in the woods*

Chemietoiletten Zusatz – Ammovit 1kg*

Dieselstandheizung – Planar2D*

Vanlust Shop mit coolen und nachhaltigen Artikeln

 

———————–

*Der Link ist ein Affiliate Link. Das bedeutet, du unterstützt den VANLUST – BEWUSST AUF RÄDERN PODCAST mit deinem Einkauf! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr, versprochen! HERZLICHEN DANK!

 

HERZLICHEN DANK!
Dein Vanlust Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Persönlichkeit | Nachhaltigkeit | Bewusstsein

Du möchtest dich persönlich weiter entwicklen, mehr Nachhaltigkeit und Bewusstsein in dein (Camping-) Leben bringen? 

Dann schreib dich unverbindlich in den Vanlust Newsletter ein und werde Beta Tester*in der Vanlust AKADEMIE.

Akademie

👉🏼 Vanlust AKADEMIE - Kreiere dein nachhaltiges & bewusstes Leben! 👈🏼

X