10 Tipps um Menschen glücklich zu machen

10 Tipps um Menschen glücklich zu machen

10 Tipps um Menschen glücklich zu machen | Ist euch schonmal aufgefallen, dass es kaum noch lächelnde Menschen um einen herum gibt? Kein „Guten Tag“, kein „Auf Wiedersehen“, kein „Danke“, kein „Bitte“!

Haben wir diese einfachen Redensarten verlernt? Vergessen wir, wie wichtig es ist, positiv durch den Tag zu gehen? Ein schlechter Kommentar oder eine miese Nachricht können den ganzen Tag versauen. Dazu kommt, dass wir uns von negativen Dingen schneller beeinflussen lassen als von positiven. Es darf also gar nicht erst soweit kommen.

Wenn die Menschen in unserer Umgebung glücklich sind, sind wir es auch, und umgedreht natürlich genauso. Wir selbst können unsere Launen steuern und verändern. Und das gelingt am besten mit dem Verbreiten guter Laune.

 

1. Verbreite positive Energie

Habe stets ein Lächeln im Gesicht, sprich über die Dinge, die du liebst, mache positive Kommentare über deine Umgebung, und gib den Menschen um dich herum ein gutes Gefühl. Fröhlichkeit ist ansteckend. Also achte auf deine Grundeinstellung, um deine Mitmenschen positiv zu beeinflussen.

2. Danke sagen

So einfach kann es sein, Glück zu verteilen. Das einfache Wort „Danke“ ist eine Geste der Wertschätzung. Es ist ein positives, heilendes Wort. Ob Freunde oder Fremde, jeder hat ein „Danke“ am Tag verdient.

Wichtig dabei: Schaue deinem Gegenüber in die Augen, so weiß er, dass du es ernst meinst.

3. Zuhören

Du kannst eine Person glücklicher machen, indem du einfach nur da bist und ihr wirklich zuhörst. Drehe deinen Körper zu der Person der du zuhörst, lege dein Handy beiseite oder schalte es ab. So merkt man das du bereit bist, volle Aufmerksamkeit zu schenken. Das ist der einfachste Weg jemandem zu zeigen, wie sehr man ihn schätzt und würdigt.

10 Tipps um Menschen glücklich zu machen

4. Bringe andere zum Lachen

Die Menschen lachen viel zu wenig. Du kannst den restlichen Tag einer Person viel angenehmer machen, indem du sie zum Lachen bringst. Sei es durch einen Witz oder eine Geste. Lachen bewirkt ja auch bei dir Wunder, also warum soll es bei anderen nicht funktionieren?

5. Ruf einen Freund an

Melde dich ohne Grund mal bei einem alten Freund oder jemandem, den du lange nicht mehr gesprochen hast. Sag „Hallo“ und frage wie es ihm geht. Schnell kommen Gespräche zustande und dein Freund fühlt sich nicht vergessen.

6. Komplimente

Mache einfach mal jemandem ein Kompliment. Aber Vorsicht! Es muss ehrlich sein und darf nicht übertrieben daherkommen. Sag, wie toll du die Schuhe findest, die derjenige trägt, oder dass dir die Frisur gefällt. Solange du es nicht übertreibst, so dass die Person sich unwohl fühlt, kann ein nettes Kompliment sie sofort glücklicher machen.

7. Poste etwas Positives auf Social Media

Schreibe mal einen netten Spruch, versende mal ein Witz oder ein lustiges Foto! Somit kannst du schlagartig viele deiner Freunde erreichen, und wer weiß, vielleicht ist ja genau jemand dabei, der einen schlechten Tag hat und über dein Post lachen muss.

10 Tipps um Menschen glücklich zu machen

8. Spende deine Sachen, die du nicht brauchst

Seien es alte Klamotten, Spielzeug oder gar dein altes Fahrrad. Es wird jemanden auf dieser Erde sehr glücklich machen. Obwohl du wahrscheinlich diese Person niemals sehen wirst, weißt du aber, dass deine verstaubten Sachen jemand anderen möglicherweise erfreuen können.

9. Eine gute Tat pro Tag

Versuche einmal pro Tag jemandem zu helfen. Das muss nicht zwingend etwas Großes sein. Halte einem Fremden die Tür auf, hilf einer alten Dame über die Straße, hilf deinem Nachbarn die Einkäufe zu tragen. Es gibt viele kleine Dinge, die nicht nur andere glücklich machen, sondern vor allem dir ein gutes Gefühl geben.

10. Einfach mal was schenken

Eine kleine Aufmerksamkeit außer der Reihe ist meist intensiver für den Beschenkten als zu den jährlichen Anlässen wie Geburtstag oder Weihnachten. Auch hier sind es aber eher die kleinen Dinge. Der Arbeitskollege schwärmt von einer Schokolade, die er mal gegessen hat, oder einer Freundin ist der Kaktus verdurstet. Man erfährt oft in den kleinen Gesprächen, was dem Beschenkten gefällt. Nichts macht eine Person glücklicher, als ein besonderes Geschenk ohne besonderen Anlass.

 

Es gibt nicht Gutes, außer man tut es.

 

Stellt euch vor, wir würden alle diese Tipps täglich anwenden. Das Glück würde sich verteilen wie ein Virus. Und nur du kannst den Anfang machen. Sei selber glücklich, ehrlich und vor allem offen. Denn wo sich geteiltes Leid halbiert, wird geteiltes Glück gleich doppelt so stark.

Probier es einfach mal aus, und wir versprechen dir, du wirst den Unterschied sofort bemerken – ob bei dir oder bei dem Gegenüber.

 

Waren unsere Punkte nützlich für dich? Oder hast du eigene Erfahrungen zu dem Thema?

Dann erzähl uns doch in den Kommentaren, was du so machst um andere Menschen glücklich zu machen?

 

Du würdest uns beispielsweise sehr glücklich machen, wenn wir uns in unserem Newsletter wieder sehen. Hier bekommst du alle wichtigen News zu den Themen Achtsamkeit, Nachhaltiges Reisen, Bewusstsein und das ganze in Verbindung mit Camping & Vanlife.

Wir freuen uns auf dich!

 

Deine Vanlüstlinge

———————–

 

Comments (2)

  • Vielen Dank für Ihre Ideen. Wir konnten ein paar interessante Gedanken für uns selber darin finden. Selbst wenn es das Leben gut mit uns meint, es unserem Umfeld und auch uns selbst gut geht, freuen wir uns im Leben immer über eine extra Prise Glück. „Vivre la vie“ gehört in Frankreich zur Lebensmaxime, bei uns Deutschen bleibt davon ein trockenes „Lebe dein Leben“. Es fehlt das Triumphierende der Sprache, der Aufschrei des Lebens, des Glücks für möglichst lange Momente. Vor unserem geistigen Auge assoziieren wir damit häufig, wie die Jugend in ihrer Unbeschwertheit auf die Dinge zuzugeht, völlig unbekümmert in einem Bewusstsein, dass es das Leben nur gut mit einem meinen kann. Es ist nicht schwer, Dinge zu finden, die einen glücklich machen. Der warme Frühlingswind, die Brise am Meer, das fröhliche abendliche Zusammensein. Auf die innere Haltung kommt es an und im französichen Vivre la vie schwingt etwas wie „Umarme das Leben“, halte es fest, mit allen Sinnen, lebe glücklich. Mit zunehmenden Alter bleibt es die Kunst des Lebens, jene Dinge festzuhalten, die uns glücklich machen. Uns eine gute Portion Unbeschwertheit und Jugend zu bewahren, selbst wenn sich die ersten kleinen Fältchen ins Gesicht graben. Lachfalten machen nicht alt, sie halten jung.Das Leben bleibt uns als Chance und Herausforderung auf der Suche nach Dingen, die uns glücklich machen, uns positiv einstimmen. Seien wir nicht allzu streng mit uns selbst. Halten wir das Glück fest, wenn es uns gefunden hat und lernen wir für unser Leben daraus. Glück schenkt uns Lebensfreude und Lebensmut, lässt uns auch manche schwierige Situation überstehen. Mit Optimismus und neuer Kraft sind wir fähig das Leben zu greifen und die Dinge hin zum Positive zu bewegen. Auf den Weg dorthin müssen wir die großen und kleinen Momente des Glücks pflegen wie eine zarte Pflanze im Garten. Den Boden bereiten, ihm die Nährstoffe zuführen und gelegentliches gießen, vor allem wenn wir in der Hitze des Alltags zeitweise vergessen an uns zu denken, an unser ganz persönliches Glück.

    • Hey ihr beiden,
      ihr trefft es auf den Punkt. Es ist so wichtig, in einer so schnellen Welt, die kleinen Momente festzuhalten und zu genießen. Und das nicht nur für uns, denn was ist das Schönste in unserem Leben? Das Geben!!!
      Herzlichste Grüße
      Mogli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

👉🏼 Vanlust CLEAN UP DAY - Sei dabei! 👈🏼

X